Präbiotika für Hunde – Was es ist und warum es wichtig ist

Präbiotika sind unverdauliche Lebensmittelbestandteile, die als Nahrung für die gesunden Darmbakterien dienen. Sie helfen, die Darmflora auszugleichen und die Darmgesundheit zu verbessern.

Verbesserte Verdauung: Präbiotika können helfen, Verdauungsprobleme wie Blähungen, Durchfall und Verstopfung zu lindern.

Stärkung des Immunsystems: Die gesunde Darmflora spielt eine wichtige Rolle bei der Stärkung des Immunsystems. Präbiotika können dazu beitragen, dass das Immunsystem des Hundes stärker wird und besser gegen Krankheiten geschützt ist.

Reduzierung von Allergien: Präbiotika können auch dazu beitragen, allergische Reaktionen zu reduzieren, indem sie die Darmflora ausgleichen und das Immunsystem stärken.

Wie man Präbiotika an Hundefutter hinzufügt: Präbiotika können als Kapseln, pulverisiertes Supplement oder in Form von speziellem Futter gefüttert werden. Die empfohlene Dosierung variiert je nach Größe und Bedarf des Hundes, aber es ist wichtig, einen Tierarzt zu konsultieren, um sicherzustellen, dass die richtige Dosierung verabreicht wird.


  1. „Prebiotics for Dogs: What They Are and Why They’re Important.“ American Kennel Club, 20 Oct. 2020, www.akc.org/expert-advice/health/prebiotics-for-dogs/.
  2. „Prebiotics for Dogs: Benefits, Dosage, and Risks.“ PetMD, 15 Oct. 2019, www.petmd.com/dog/nutrition/prebiotics-dogs-benefits-dosage-and-risks.

Latest Post

Unser Ratgeber

Latest Post

de_DEDeutsch